Mehr Tempo für Deine Texte

Auf den Punkt kommen, spannend schreiben, ein „Aha“ bei Deinen Leserinnen und Lesern wecken: Diese Ziele erreichst Du mit mehr Text-Tempo. Wir zeigen Dir, wie’s geht.

Wenn ich beschreiben will, dass etwas leicht und „ganz einfach“ ist, dann wollen Deine Follower das mit jeder Faser spüren. Es geht also nicht nur um Worte und Inhalt, sondern auch um Form und Stil. 

Ein Beispiel:

Hallo ihr Lieben,

da sind wir wieder. Bei Polygonar grassierte leider auch die Grippewelle. Der Virus hatte uns so fest im Griff, dass wir noch nicht mal eine Entschuldigung schreiben konnten. Jetzt sind wir so einigermaßen zurück. Aber das Wichteste auf unseren Schreibtischen sind nach wie vor die Stapel an Papiertaschentüchern. Egal wo wir gerade stehen oder sitzen: Wir können im Moment noch nicht ohne (gerade schnaube ich noch mal heftig, bevor ich jetzt loslege).

Also heute soll es darum gehen euch zu zeigen, wie ihr ganz einfach und schnell eure Texte so umschreiben könnt, dass sie richtig gut werden und eure Fans den Beitrag vom ersten bis zum letzten Satz lesen. Wir meinen damit, dass ihr eure Leser gleich in das Thema reinzieht. Das ist gar nicht so schwer wie ihr vielleicht denkt. Ihr müsst einfach nur ein paar Regeln beachten und schon lesen sich eure Texte richtig flott.

Kommt Dir der Stil bekannt vor?

Natürlich kommst Du mit einem solchen Text schnell auf die von Google favorisierten 2.000 Wörter. Viel schwerer ist es, echten Content zu liefern.Das mag der Grund sein, warum wir zur Grippewelle auf vielen Blogs davon lesen – egal ob Life Style, Food, Interiors oder Fitness.

Also überarbeiten wir unseren obigen Text.

Frage 1: Was ist mein Thema?

„Text-Tempo“ lautet die knappe Antwort. Klar. Steht ja in der Überschrift. Aber was haben Grippe-Welle und Taschentücher damit zu tun?

Wir haben im obigen Text eine Kernaussage versteckt.

Frage 2: Worum soll es gehen?

Was will ich sagen? Wenn wir das nicht wissen, erfinden wir „Füllsel“ statt echten Content.

Zum Thema Text-Tempo gehört, wie wir Texte, Absätze, Sätze und selbst Wörter kürzen können. Dazu gehört Wissen darüber, wie Leute im Internet Blog-Beiträge lesen. Und was sie von uns erwarten.

Frage 4: Wie Du knapp und präzise schreiben lernst
Frage 3: Wir wird mein Thema persönlich4

Überlege Dir Annekdoten oder Bilder, die wirklich zum Thema passen.

Ein paar Beispiele:

  • Bei Wettrennen im Schulsport war ich die Langsamste, beim Text-Tempo überhole ich die meisten.
  • Wie aus Deinem Opel-Corsa-Text ein Ferrari wird
  • Jag die Windsbraut durch Deine Sätze

Dir fallen sicher noch viele Bilder und Geschichten ein.

Kategorien: Uncategorized

Schreibe einen Kommentar